, Pressemitteilung

Von Wald bis Bürgersteige: Weitere Investitionen geplant

Neben mehreren Anträgen rund um das Thema sichere Radwege (wie berichtet) hat die CDU bei ihren Haushaltsberatungen einige weitere Anträge für das Investitionsprogramm ausgearbeitet. „Der Magistrat hat bereits ein ambitioniertes Programm auf den Weg gebracht, um Karben noch lebenswerter zu machen.

Mit unseren Anträgen wollen wir einige weitere Akzente setzen. Maßgeblich bleibt dabei, dass alle Investitionen ohne neue Schulden finanziert sind und sich vielmehr aus unserer erwirtschafteten Überschüssen speisen“, so CDU-Fraktionsvorsitzender Mario Beck. Die Anträge im Einzelnen:

  • Für 2024 und 2025 sollen die Gelder für Aufforstungsmaßnahmen um jeweils 20.000 Euro eingestellt werden, so dass durchgängig von 2022-2025 jeweils 40.000 € pro Jahr zur Verfügung stehen. Die Union will damit den CO2-Speicher Wald stärken, einen weiteren Beitrag zum lokalen Klimaschutz leisten und verstetigen.
  • Weitere 5.000 € sind für Spielgeräte auf oder rund um den Stadtplatz neue Mitte angedacht. „Die neue Mitte wird insbesondere bei schönen Wetter gut genutzt. Während Eltern z.B. im Eis-Café sitzen, wäre es schön, wenn Kinder Spielmöglichkeiten in der Nähe / am besten in Sichtweite hätten. In Kombination mit den Freizeitmöglichkeiten auf dem geplanten Grünstreifen zwischen künftigen Brunnenquartier und Luisenthaler Straße, gefördert durch den Frankfurter Bogen, entsteht so eine attraktive Achse mit Spiel- und Freizeitmöglichkeiten“, so der Stadtverordnete Thomas Schrage, der die Idee für den Antrag hatte.
  • Für die Skateanlage Klein-Karben ist Pump-Track-Bahn und eine Erweiterung für BMX-Räder vorgesehen. Wenn möglich und wenn die Materialen verfügbar sind, soll diese Investition auf das kommende Jahr vorgezogen werden. Daher wird hierfür eine Verpflichtungsermächtigung eingestellt. Schließlich werde die Skateanlage sehr gut angenommen und habe sich zu einem beliebten Treffpunkt entwickelt. „Mit der Pump-Track-Bahn und der BMX-Erweiterung werden weitere Highlights für die Zielgruppe geschaffen. Auch das Basketballfeld am Hissigwald und der geplante Jugendtreffpunkt im Außenbereich in Roggau werde dafür sorgen, dass Karben für junge Menschen etwas bietet“, kommentiert David Gubitzer, Stadtverordneter und Vorsitzender der Jungen Union.
  • Für die Grundsanierung von Bürgersteigen will die CDU weitere 100.000 € bereitstellen. Die Mittel sollen aus dem Verkauf von Leerrohren im Zuge des geplanten Glasfaserbaus kommen. In diesem Zusammenhang stünden ohnehin Tiefbauarbeiten in 2022 an – sofern die Vorvermarktungsquoten für Glasfaseranschlüsse erfüllt werden. „Das ist eine gute Gelegenheit, die lange Prioritätenliste der Ortsbeiräte abzuarbeiten und mit sanierten Gehwegen für mehr Fußgängersicherheit und ein attraktives Ortsbild zu sorgen“, sagt Ideengeber Sebastian Wollny.